Fotografik 6 von 23 Fotografik 7 von 23 Fotografik 8 von 23 Fotografik 9 von 23 Fotografik 10 von 23 Fotografik 11 von 23 Fotografik 12 von 23 Fotografik 13 von 23 Fotografik 14 von 23 Fotografik 15 von 23 Fotografik 16 von 23 Fotografik 17 von 23 Fotografik 2 von 23 Fotografik 3 von 23 Fotografik 4 von 23 Fotografik 5 von 23 Fotografik 18 von 23 Fotografik 19 von 23 Fotografik 20 von 23 Fotografik 1 von 23 Fotografik 21 von 23 Fotografik 22 von 23 Fotografik 23 von 23 Ausgang vor zurück
Textfeld, Seherin erzählt... und Auswahl Foto 6 bis 17 Auswahl Foto 2 bis 5 Auswahl Foto 1 und 21 bis 23, Ausgang, vor, zurück
Fotografik 13
Auswahl Foto18 bis 20
NR. 13
Ich wurde zum Werkzeug Gottes. Wo Hass war, brachte ich Liebe. Wo Schuld war, brachte ich Verzeihung. Wo Zwietracht herrschte, vereinte ich. Wo Irrtum war, brachte ich Wahrheit. Wo Finsternis war, brachte ich Glauben. Wo Leid war, brachte ich Freude. Ich wollte nicht mehr getröstet werden, sondern trösten, nicht mehr verstanden werden, sondern verstehen, nicht mehr geliebt werden, sondern lieben. Ich lobte täglich Gott für die schöne Welt. Ich verlor die Angst vor jeglichem Leid, nahm dankbar hin, wie es kam. Danke Gott. Du bist heilig. Wunderwerke vollbringst du. Du bist unser ewiges Leben, großer und wunderbarer Herr, bescheidener allmächtiger Gott, barmherziger Heiland, Beschützer und Gerechter.